KUNST | KOLUMNE | SONNTAGSKOLUMNE | MYPHONETELLSSTORIES | REISEN/TRAVEL | FASHION | FOOD

Das ist ja mal ober-Schaaf!

8/28/2013

Hallo ihr Lieben:)!

Mein klitzekleines Sommerpäuschen ist vorüber und jetzt bin ich wieder voll und ganz für euch und meinen Blog da.
Wie bereits gesagt, war ich die letzten Tage meine Dresden Aufenthalts außerhalb von Dresden auf dem Land. Bei Freunden und bei meinen Großeltern.

Einige Kilometer außerhalb von Dresden, ist alles grün. Also noch grüner, wie in Dresden.
Feld, an Feld, durchbrochen von Ackern, Wäldern und Wiesen.
Dort ist es total ländlich. Richtiges Bauernhof-Feeling. Da wünscht man sich am liebsten, ein Pferd um über die weiten Wiesen, Felder, o.a  zu galoppieren. Immer schneller und schneller und schneller, so schnell, dass man abhebt und einem Flügel wachsen. Fliegen. Frei wie der Wind. Im Einklang mit Natur und Tier.

Unsere Freunde haben Schafe. Viele Schafe. Und wo wir gerade bei Schafen sind:
Hätte ich einen, mehr zwei wunderbare Buchtipps für euch.

Glennkill von Leonie Swann.
In dem Buch geht es um eine Herde Schafe. Um was auch sonst, wir sind ja gerade bei dem Thema SchafeBesagte Schafherde, versucht  nunmehr auf eigene Faust, pardon eigenen Huf den Mord an ihrem Schäfer George aufzuklären. Jedes Schaf hat seinen eigenen Charakter und eine ganz besondere Fähigkeit.
An vorderster Front, dass klügste Schaf Miss Maple, machen sich die Schafe auf in ein Abenteuer und klären dern Fall um den Tod ihres Schäfers auf. Längst verschollene Anführer, Heuhaufen und mysteriöse Vorgänge begegnen ihnen auf ihrem Weg.

Dieses Buch ist einfach unglaublich.
Charmant, witzig und spannend erzählt die Autorin das Schafskrimi, welches in Irland spielt.
Ich kann es euch nur weiter empfehlen und wiederhohlt sagen: Ich finde es so fantastisch.
Wie hab ich mich dann gefreut, als ich gesehen hab, dass es einen zweiten Teil, rund um die Schafherde gibt.

Der zweite Teil ist diesmal kein Schafkrimi, sondern ein Schaf-Thriller und nennt sich Garou.
Hier reisen die Schafe mit ihrer neuen Schäferin Rebecca nach Europa.
Auf dem Anwesend, auf dem sie unterkommen treibt der Garou sein Unwesen.
Und dann sind da auch noch Ziegen, die die ganze Zeit rumzicken und Oma, die immer mit ihren Karten hantiert.
Doch die Schafe lassen sich durch nichts aufhalten und lösen das Rätsel um dem mysteriösen Loup Garou.

!!Lest UNBEDINGT Glennkill und Garou!!
Ihr werdet sie lieben!

Leider muss ich sagen, die Schafe haben sich sehr bedeckt gehallten. Sie wollen nicht so gern in die Öffentlichkeit treten.





Allerliebste Grüße
Die Gärtnerin<3

Kommentare: