KUNST | KOLUMNE | SONNTAGSKOLUMNE | MYPHONETELLSSTORIES | REISEN/TRAVEL | FASHION | FOOD

Beach // SITUSA 4

1/21/2015

Sommer IThe USA (SITUSA)
Unter diesem Titel werden alle meine Erlebnisse/Impressionen/Bilder etc. zu meinem Sommerurlaub in Amerika folgen. Wie viele Einträge und in welchen Abständen sie folgen werden ist noch ungenau. Lassen wir uns also Überraschen! Düsseldorf / Miami / Ankunft 




Der erste richtige Tag verlief total entaspant. Da wir alle ziemlich kaputt von der Anreise waren wurde erstmal ausgeschlafen. Dann begann der Tag mit einem leckeren Frühstück. Ein Beagle mit Bacon, Egg und Avocado, dazu Joghurt mit Blaubeeren und einem kühlen Gertänk.


Nach dem Einrichten, Koffer auspacken und einräumen (Ich hatte sogar eine Art Begehbarn Kleiderschrank, ein kleiner Raum, der ans Zimmer anschloss, indem ringsum eine Stange zum aufhängen der Kleider angebracht war). Nachmittags ging es zum Strand. Überall waren bunte Häuser, manche auf Stelzen, total farbenfroh und fröhlich einfach. Kleine Läden, mit Schmuck, Badesachen, Krimskrams und Surf-/Tauchausrüstungen. Als wir am Wasser waren, war es total windig und es gab sogar einen kurzen Regenschauer. Die ganzen Sonnenschirme sind weggeflogen und schlagartig wurde es dunkel. So schnell wie das kleine Gewitter gekommen war, war es wieder vorbei. Auch in Amerika gibt es Gezeiten, so wie bei uns Ebbe und Flut. Wenn das Wasser zurück geht kommen die ganzen leute und sammeln Muscheln und andere Meerestiere. Eine Frau hatte einen rießigen Seestern gefunden, den wir auch mal in die Hand nehmen durften. Das war das ertse Mal, dass ich einen Seestern in der Hand hatte. 




Hier hielt ein Mann, untersützt von einem Megafon, gefilmt von einem zweiten eine Rede über Gott, den Himmel und Jesus. Die meisten Leute fanden ihn sehr amüssant, prophezeite  er zwei Jungs, dass jene nicht ins Paradies kommen würden. Nach einer weile musste er dann das Feld räumen, da sich einige Insassen des Restaurants durch seine Predigt gestört fühlten.


Von dem Steg aus, hatte amn einen wunderbaren Blick in die Bucht, auf die meterlangen Brücken, die sich über das Wasser zogen und auf den Sonnenuntergang. Der Himmel war an einer Stelle aufgerissen und die Sonnenstrahlen, der untergehenden Sonne brachen teilweise durch die dichte Wolkenwand, die auf einer Seite komplett aufgerissen war. Das war echt ein phänomenaler Anblick.


Ist dieser Bus nicht total cool?! Er erinnert mich ein wenig an den VW T5 (Die typische "Hippiebusse")




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen