KUNST | KOLUMNE | SONNTAGSKOLUMNE | MYPHONETELLSSTORIES | REISEN/TRAVEL | FASHION | FOOD

WE NEED TO TALK // I'm not that kinda girl

3/12/2017



Was ist das mit dem Aussehen und uns? Wir machen es für uns selbst, stehen stundenlang vor dem Spiegel oder Kleiderschrank um am Ende dann doch wieder die ausgewaschene Lieblings Jeans inklusive oversized Shirt anzuziehen. „Wow, du siehst heute gut aus“ Mir war einfach danach, doch insgeheim hofft sie darauf IHN zu sehen oder viel mehr das er SIE sieht. Also doch nicht nur für mich selbst.


Ich wollte mein ganzes Leben lang lange Haare haben. Weil ALLE Mädchen lange Haare haben. Nur hatte ich nicht Haare wie alle Mädchen. Das Problem waren die Locken, wodurch mein Haarwachstum absolut null ist weil er durch die Kräuselung absolut nicht sichtbar wird, sehr zu meinem Leidwesen. Doch ich hab fleißig gewartet. Jahr um Jahr und gehofft, dass sich etwas tut. Weil wachsen tun sie ja schon. …Irgendwie und ich wollte ja unbedingt Locken bis zur Hüfte. Also stand ich jeden Tag mit einem Maßband vor dem Spiegel und habe überprüft wie viel mir noch zur Rapunzellänge fehlt…-Natürlich nicht, ich hab sie einfach wachsen lassen und gehofft: das wird schon! Zwischendurch gab es auch einige kleiner und größere Haarkrisen, in denen ich immer kurz davor war mit den langen Haaren Schluss zu machen und ein Skinhead zu werden. Für einen Skinhead war ich dann aber doch nicht cool genug, also trug ich Kopftuch und habe alle Spiegel ab- oder behängt. Ja ich weiß, dramatisch! Aber wir Mädchen und unsere Haare sind eben ein Thema für sich.

Ich will jetzt auch nicht unbedingt behaupten, dass es für andere Mädchen nur halb so schwer war ihre Haare zu akzeptieren, ich kenne deren Haarstorys nicht und kann also nur aus meiner Erfahrung sprechen. Doch als Kind mit Afrolocken hatte ich nicht so viel zu lachen, zumindest war es schwer für mich meine Haare so zu akzeptieren wie sie sind.

Aber wer sagt uns eigentlich, wie wir auszusehen haben? Wer bestimmt, dass ALLE Mädchen lange Haare haben müssen? Wer hat das Recht über ein so persönliches Thema wie Aussehen zu entscheiden und das irgendwie über den Kopf derer hinweg, denen dieses Aussehen gehört? Es ist mein Körper und mein Haar, woher nimmst du das recht eins von beiden anzufassen? Wieso will ich gut aussehen, weil ich weiß, ich könnte IHN treffen? Weshalb fällt es manchen Menschen so schwer zu verstehen, dass ich mich WIRKLICH nur für mich selbst angezogen habe? Einfach weil ich es kann und wollte und das ohne Hintergedanken, versteckt Aufforderungen oder was auch immer!

Ich habe heute, wie immer, eine sehr intuitive und spontane Entscheidung getroffen. Nicht lange gefackelt sondern einfach gemacht. Weil ich es so wollte! Weil ich wollte, das sich etwas ändert. Und das alles nur für mich (alleine)!

I'm not that kinda girl / To keep my voice unheard / To carefully pick words, oh no / I'm not that kinda girl / To easily get hurt / No bullets pierce my eyes shut
ALMA 


Ja, ich rede viel und laut und kann meinen Mund oft nicht halten und ja ich spreche viel zu oft ohne nachzudenken. 
Weil ich impulsive bin und wenn sich etwas in dem Moment richtig anfühlt dann kann ich einfach nicht anders. 
Aber ich bin auch das Mädchen, was nicht die richtigen Worte findet, um zu sagen was sie fühlt. 
Ich bin die, die vor ihren Gefühlen wegrennt und sie immer weit genug wegschiebt um sich nicht mit ihnen auseinander setzten zu müssen. 
Weil ich die bin, die Angst vor Nähe hat, die einem viel zu schnell weggenommen werden kann. 
Ja, ich bin stark und beschütze alle, außer mir selbst. 
Weil ich die bin die leicht verletzt wird. Weil ich nämlich die, mit dem riesengroßen Herz bin, die in manchen Dingen viel zu naiv durch die Welt geht. 
Aber ich kann eben nicht anders.

Also warum lässt du mich dann nicht einfach selbst entscheiden, was das Beste für mich ist?! Weil ich mich doch am besten kenne oder etwa nicht? Wieso denken so viele, Typen, andere Mädchen, die Gesellschaft [insert whatever you want] uns vorschreiben zu müssen wie es zu laufen hat?

Ich greife zur Schere und schneide ab was mich festhält, aufhält und abhält. Und weißt du was?! Ich bin glücklich und das unheimlich! Das war die beste Entscheidung seit langem. Zuerst sollte alles weg, aber bis jetzt hab ich noch Haare auf dem Kopf und mal sehen wie kurz sie noch werden, gerade jetzt bin ich  mit der Länge zufrieden und ich kann es gar nicht oft genug sagen, wie glücklich ich darüber bin.


Es  tut unheimlich gut Dinge nur für sich selbst zu machen, ohne irgendjemandem Rechenschaft schuldig zu sein, sich erklären oder rechtfertigen zu müssen. Falls jemand fragt und das werden sie alle: Ich hab das gemacht, weil ich es kann! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen