KUNST | KOLUMNE | SONNTAGSKOLUMNE | MYPHONETELLSSTORIES | REISEN/TRAVEL | FASHION | FOOD

FASHION // Strick und Netz

4/10/2017


Seit Ewigkeiten 'schläft' dieser Beitrag jetzt schon in der Rubrik unveröffentlichte Posts. Ich war mir irgendwie nie sicher ob ich ihn posten soll oder nicht. Dabei habe ich in letzter Zeit einige Outfits fotografiert. Irgendwann im November geschossen, als ich noch lange Haar hatte. Dann war Dezember und es irgendwie zu kalt für dieses Outfit, mit den vielen Löchern. Dann ist es verloren gegangen. Schade eigentlich. 


Doch jetzt kommt es wiederum wie gerufen. Im Moment ist es ein wenig stressig, da ich die meiste Zeit mit lernen und Zusammenfassungen schreiben verbringe. Dazu kommen weitere Verpflichtungen, wie Training und Band. Wenn ich mal gerade nichts für die Schule mache, dann esse oder schlafe ich. Himmel ist das anstrengend, denn ich bin eigentlich nicht so der Lerner, wobei gerade klappt es ganz gut, weil das Ziel in Sicht und auch der Zeitdruck da ist. Der klassische Unter-Druck-Lerner eben. Oder Nachts, da lernt es sich auch immer besser. 

Neben dem auffälligen Pulli ist der heimliche Star dieses Outfits natürlich meine Lieblings-Boyfriendjeans. Zugegeben: sie ist auch meine einzige. (Ich warte darauf, dass ich endlich (!) diese eine Hose von meinem Bruder abgreifen kann. Das ist die perfekte Boyfriendjeans, ehrlich. Aber er trägt sie noch selbst... Der Pulli ist von meiner Mama und sowohl für warme, als auch kalte Temperaturen geeignet. Er ist super bequem und durch die Farbkombination ein echter Hingucker, den ich total gerne über alles mögliche drüber ziehe. Layerin eben. Damit das ganze nicht ganz so den, um es mal in den Worten meines Bruders zu sagen "Kartoffelsack-Look" hat, geben die hohen Stiefeletten dem ganzen die "Hier bin ich-Attitute". Leider könnt ihr sie nicht hören, aber sie haben den klassischen klackernde-hohe-Schuhe-Effekt, bei dem sich alle umdrehen um zu sehen wer da wohl kommt.
Here I am. Nebenbei bemerkt sind sie super bequem und ich könnte sie eigentlich zu allem tragen. Das Trendpiece ist, wer hätte es gedacht: die fishnet-tight. Dezent durch die Löcher und am Knöchel als Hingucker. Eben die klassische Kirsche auf dem Häubchen. Die Tasche oder der "Seesack",wie sie bei uns zu Hause liebevoll genannt wird gibt ihrem Namen alle Ehre. Ihr könntet darin euren gesamten Hausstand mitnehmen. 
So viel dazu. Was haltet ihr davon? Mehr Outfits?






Für alle die Wissen wollen woher was ist: Jeans-Mango/Pulli-United Colors of Beneton/Top-Hunkemöller/fishnet-tight-von Mama/Stiefeletten-Primark/Seesack-Schutzbengel Jacob

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen